Zeitzeugen

 In Allgemein, Bilderberger, Deutschland, Erziehungsdiktatur, Gedanken sind frei, Informationen, Machtmissbrauch, Meinungsfreiheit, Systemkrise

Gefunden im Netz

Meine vor über zehn Jahren verstorbene Großmutter wurde nicht müde mir einzuimpfen, dass wir, sie würde vorher sterben, noch schwere Zeiten erleben würden. Ich würde Zeuge sein für die Entwicklung, diese direkt erleben und beobachten und solle mir dieser Rolle als Zeuge bewusst sein. Es hatte jedes mal den Ton einer Anweisung. Sie meinte ausdrücklich nur mich, der Rest der Familie erklärte sie für halbwegs verrückt. Schwere Zeiten?

Und was erlebe ich, was erleben wir alle? Ist DAS nicht der helle Wahnsinn? Der Rest der Familie befindet sich entweder auf einem ganz anderen Stern oder hat sich, die andere Hälfte, komplett in die innere Emigration begeben und nimmt in keinster Weise mehr am politischen, gesellschaftlichen, Leben teil, aus Frust. Dagegen sitze ich, komme mir vor wie dahin katapultiert und etwas fremd, in einer absoluten Beobachterposition und sehe den Wahnsinn, natürlich weit von “ungefiltert” und “hundertprozentig”, aber dennoch in mehr als ausreichendem Maße, an mir vorüberziehen. Und sehe, dass wir, ehrlich betrachtet, machtlos sind. (Nein, es geht nicht darum, irgendwas madig zu machen, es bleibt gar nichts übrig, als weiterzukämpfen).

Es geht ja vielen so, mit dem “Zeitzeugen”, sonst gäbe es dieses Bild da unten nicht. Man muss wirklich mal einen Schritt von seinem Alltagstrott und der emotionalen Engagiertheit im Jetzt zurücktreten und die Sache aus der Entfernung betrachten. Dann fällt es einem auf. Die Lage reflektieren sozusagen.

Überlegt Euch, in welch privilegierter Position ihr eigentlich seid! Ihr habt ebenso gemerkt wie der Hase läuft, ihr seid aufgewacht, jeder ist Zeuge an seinem Platz. Wir kommen uns “viele” vor. Aber überlegt einmal, wieviele noch schlafen und auch nicht aufwachen werden. Wieder einmal. Es ist die Mehrheit.

Es geht gar nicht unbedingt um konkrete Dinge. Es geht um den ganzen “Dreh”, das systematische Umkehren der Zustände und Begrifflichkeiten, des Verständnisses der Welt, welches wir BEWUSST erleben (dürfen?). Um die Blindheit, die Naivität, die Trägheit im Geiste – und auf anderer Seite um die Absicht und den bösen Willen.

Wir sehen hier live und in Farbe, wie “Menschheit”, “Hochkultur” kurz vor dem Absturz funktioniert. Jeder Historiker fragt sich, wie Rom untergehen konnte.

Und es geht darum, dass man in solchen Zeiten die Menschen kennen lernt. Im wahrsten Sinne. Dass es auf jeder Seite solche und solche gibt, dass es in letzter Konsequenz eine Frage des “Geistes” ist, der in einem Menschen wohnt. Und glaubt es ruhig, es gibt an Stellen “Wohlgesonnene”, wo wir es nicht vermuten würden. Ich denke, wir werden noch ziemlich auf unsere charakterlichen und geistigen Grundmauern zurückgeworfen werden, es wird kräftig ausgesiebt werden, von ganz allein. Und es wird dann nicht mehr auf die richtige Partei ankommen, das wird härter als das, was jetzt ist. Deutlich.

Kommentare zu diesem Post:

E. G. Die aktuelle Entwicklung perfekt in Worte gefasst – so traurig dies auch ist.

G. Sch. Ähm, kleine Anmerkung, die meisten Historiker fragen sich nicht, warum Rom untergegangen ist, sie wissen es. Und sie können es sehr gut mit der heutigen Situation in den westlichen Ländern vergleichen. Die Barbaren übernehmen, was nicht mehr verteidigt wird.

R. St. Es gibt diesen 30 Minuten Film hier, der darlegt, das alles, was gerade geschieht, exakt der kommunistischen Habermas/Marcuse Frankfurter Schule Doktrin folgt. Das spezielle Proletariat, das gerade importiert wird, befremdenderweise je krimineller, desto gelittener von Seiten der Linken (keine Abschiebungen usw.), dient als deren zukünftige Kampfgenossen gegen das Bürgertum. Im mindesten indirekt der Zerstörung der bürgerlichen Strukturen durch Kosten und Aufruhr. Wenn wir Pech haben zu mehr. Globalismus bedient sich der Linken und bilden ein Tandem. Demnächst mit den Millionen Afrikanern kommt eine dritte Komponente zur Vernichtung des Bürgertumes hinzu. Wir haben in der Tat eine Art laufenden Putsch
Der Film 30 Minuten lohnt…er fängt etwas provokativ mit sechs Thesen an und erklärt im Verlauf, worum es geht

https://youtu.be/JvFV2gxKrOM

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.