Neue Wiedervereinigung

 In Allgemein, Deutschland, Gedanken sind frei, Gesprächskultur, Informationen, Meinungsfreiheit, Systemkrise, Zersetzung

Martin Hohmann, MdB schreibt am 18. Juli 2019

+++ Zeit für eine neue deutsche Wiedervereinigung +++

Foto: Screenshot facebook / Martin Hohmann, MdB

In den letzten Tagen erreichte mich viel Zustimmung, aber auch Beschimpfungen und Drohungen. Dies nehme ich für die folgenden Zeilen zum Anlass:

Die politische Gesprächskultur ist schwer gestört – oder sogar am Ende?

Freundeskreise und sogar Familien reißen auseinander. Der Grund: Die politische Einstellung.

Dieser Riss zieht sich durch unser ganzes Volk. Es ist gespalten wie selten zuvor. Wir dürfen nicht vergessen: Es ist gleich, welcher Partei ein Mensch angehört. Es ist egal, ob man gegen Angela Merkel oder die AfD demonstriert.

Deutschland ist die Heimat aller Deutschen, egal welcher politischen Meinung. Wir alle sind Deutsche. Das sollte uns ganz vorrangig verbinden.

Unser Nationalstaat ist Grundlage und Rahmen unseres Zusammenlebens. Durch eine falsche Politik aber erleben wir nicht nur den Zerfall des Nationalstaats, sondern auch den Zerfall unserer Gemeinschaft. Bekenntnis und Verbundenheit zu einer Nation hingegen sind in anderen Staaten selbstverständlich. In den USA wird morgens die Nationalhymne gesungen, vor jeder Schule weht die US-Flagge. Und sogar in Deutschland warb einst SPD-Bundeskanzler Willy Brandt mit seinem Appell:

„Deutsche, wir können stolz sein auf unser Land.“

Unsere Zerstrittenheit und Selbstverleugnung sind weltweit einzigartig. An diesem Wesen wird die Welt nicht genesen. Verlassen wir den deutschen Sonderweg der Selbstverleugnung.

Mein Appell:

Kehren wir zurück zu einem gesunden Patriotismus. Er ist das beste Mittel, um Gräben zu überwinden. Sozusagen Zeit für eine neue deutsche Wiedervereinigung

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.