Klimareligion am Ende?

politikstube.com vom 07.09.2019

Liebe Leser, Tag für Tag verkünden uns Marionetta & Co. mit ernster Miene, dass das Ende der Welt bevorsteht, wenn nicht endlich, endlich, endlich die Forderungen einer schwedischen Schulschwänzerin und einer grünen Koboldexpertin eins zu eins in die Tat umgesetzt werden – sprich: Wenn unser aller Leben nicht sofort durch dessen erhebliche Verteuerung sowie durch drastische Verbote ökosozialistischer Weltenretter massiv zum Schlechteren verändert wird.

Dabei berufen sie sich gerne auf einen vermeintlichen „Konsens“ der Klimagläubigen in Gesellschaft, Medien und Wissenschaft – alle sind einer (nicht mehr der Kritik zugänglichen!) Einheitsmeinung, und wer es dennoch wagt, dagegen in geradezu ketzerischer Weise aufzubegehren, gilt heutzutage als „Klimaleugner“…

Politikstube: Wer es noch nicht kennt, bitte ansehen und teilen!