Balkanroute:

28.000 illegale Migranten über Griechenland eingereist

Nicht weniger als 28.000 illegale Migranten sind in den ersten sieben Monaten 2019 „offiziell“ über Griechenland in die Europäisch Union eingewandert. Damit gibt es auch wieder massiven Nachschub von Zuwanderern, die über die sogenannte Balkanroute nach Mitteleuropa, also Österreich, Deutschland und Italien weiter marschieren wollen.

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex meldet, dass Migranten jetzt andere Wege nach Europa nehmen.

Die Balkan-Route boomt.

Wegen der harten Linie Italiens weichen Migranten auf andere Wege über das Mittelmeer aus.

Auf der Route von Nordafrika nach Spanien stieg die Zahl illegaler Einreisen im Juli im Vergleich zum Vormonat um 22 Prozent.

Insgesamt kamen aber in den ersten sieben Monaten 2019 etwa 30 Prozent weniger Migranten in die EU als in der gleichen Zeit des Vorjahres, wie die EU‐Grenzschutzagentur Frontex am Mittwoch mitteilte.