Anzeigenannahme verweigert!

Veröffentlicht am 20.07.2017.2017

Die Presse in Nürnberg verweigert die Annahme einer Anzeige von der AfD!

Franky's Duisburg schliesst!

Veröffentlicht am 15.06.2017

Spendenaufruf zur Hilfestellung für Opfer von politisch motivierten Straftaten!

Sind die Linken neidisch auf die Identitäre Bewegung?

Veröffentlicht am 14.06.2017

Bekanntlich sind die Antifa-Freunde der Linken ziemlich gewalttätig – insbesondere gegenüber Andersdenkenden, demokratischen Parteien und Polizisten. Doch das scheint die Stalinisten nicht sonderlich zu stören. Sie haben sich einen neuen „Feind“ ausgeguckt, einfach weil sie vor Neid erblassen (und das will bei den Roten was heißen):

Linke Sehnsucht nach dem Volkstod: staatlich gefördert; von Sicherheitsbehörden ignoriert

Veröffentlicht am 13.06.2017

Der Selbsthass Linker zeigt sich nicht zuletzt darin, dass diese öffentlich ihre Liebe zum Volkstod erklären. Gemeint ist das Ende des deutschen Volkes. Wurde im Jahr 2016 von Mainstream-Medien aus den Protesten gegen Angela Merkel, Claudia Roth bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit noch ein Skandal herbeigeschrieben, waren die Volkstod-Fantasien der Linken den großen Medienhäusern meist keine Zeile wert.

Franky's Club Restaurant in Duisburg schliesst nach Antifa-Anschlag

Veröffentlicht am 11.06.2017

Die Antifa verstößt eindeutig gegen den Art 18 GG

„Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere

die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit
(Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und
Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampf gegen
die freiheitliche demokratische Grundordnung missbraucht, verwirkt diese Grundrechte.

Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.“

_________________________

„Wenn Unrecht zu Recht wird, dann wird Widerstand zur Pflicht!“  Berthold Brecht

_________________________

Helfen Sie ihm mit Ihrer Spende, überweisen Sie zu Gunsten des

Alternative Hilfe e.V. 
bei der Postbank Hamburg,
IBAN DE38 4401 0046 0328 2644 63 BIC PBNKDEFFXXX

Der Westen beseitigt sich selbst

 

Veröffentlicht 08. 06.2017

Europa ist wehrlos. Finden Sie sich also ab mit Nagelbomben, Blutbädern, aufgeschnittenen Kehlen und abgetrennten Köpfen, denn die Politik rührt keinen Finger! Ein Kommentar.

„Ich fürchte nicht die Stärke des Islam, sondern die Schwäche des Abendlandes.Das Christentum hat teilweise schon abgedankt. Es hat keine verpflichtende Sittenlehre, keine Dogmen mehr.“
Peter Scholl-Latour

Wie oft noch muss es wie viele Tote und Verletzte geben? Wie kurz soll der Abstand zwischen den islamistischen Terroranschlägen werden, bis die Regierungen Großbritanniens, Frankreichs, Schwedens, Österreichs und allen voran Deutschlands den fatalen Fehler unkontrollierter Masseneinwanderung von Menschen aus uns entgegengesetzten Kulturkreisen korrigieren? Oder ist das Warten auf durch Vernunft hervorgerufene Erkenntnis bei den Verantwortlichen wie das Warten auf Godot, während unsere Sozialsysteme, die innere Sicherheit, die Zukunft zerstört werden?

Linksextremismus wird gefördert anstatt bekämpft

 

Veröffentlicht 06. 06.2017

Wenn man einmal selbst betroffen ist, kann das politische Wertesystem schon mal ins Rutschen kommen. Wie vor Kurzem bei Thorsten Buhl, Mitglied der Linksfraktion im Berliner Bezirksparlament von Friedrichshain-Kreuzberg. Er wohnt in der Nähe des teilbesetzten Hauses in der Rigaer Straße. Die Nummer 94 ist inzwischen ein Hort der linksautonomen Szene.

Feiger Anschlag auf Franky's in Duisburg - hoher Sachschaden!

 

Veröffentlicht 29. 05.2017

Helfen Sie ihm mit Ihrer Spende, überweisen Sie zu Gunsten des

Alternative Hilfe e.V. 
bei der Postbank Hamburg,
IBAN DE38 4401 0046 0328 2644 63 BIC PBNKDEFFXXX

Linksextreme Gewalt hat erschreckende Ausmaße angenommen

Veröffentlicht am 16.05.2016

Die Gewalt gegen AfD-Mitglieder durch Linksextreme hat erschreckende Ausmaße angenommen. Doch eine öffentliche Debatte darüber findet nicht statt.

von MARKUS WEHNER

Carsten Hütter saß an einem Dezemberabend gegen neun Uhr mit sechs Parteifreunden in seinem Büro in der Chemnitzer Theaterstraße. Plötzlich gab es eine laute Detonation, die Scheiben splitterten, innen bröckelte der Putz von der Wand. Zwei junge Männer rannten weg. Die Täter hatten einen illegalen Riesenböller vor dem Büro des Landtagsabgeordneten der AfD gezündet, vermutlich aus Tschechien geschmuggelt. Hütter sagt: „Die Detonation war so stark, wenn sie den Böller reingeworfen hätten, dann wäre Schlimmeres passiert.“

Belagerung von Hartz IV Familien

Veröffentlicht am 05.03.2016

Eine regelrechte „Belagerung“ von Eltern, die Hartz IV beziehen müssen, will das neue Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, durchsetzen. Gleich zu Beginn seiner Tätigkeit stellt Scheele damit alle Mütter und Väter unter Generalverdacht, nicht arbeiten gehen zu wollen.

Merkel in der Honecker-Falle

Veröffentlicht am 04.03.2016

1989 blendete Erich Honecker die Wirklichkeit aus. Auch damals gab es Flüchtlingsströme, die DDR-Führung war restlos isoliert. Ob Merkel zuweilen daran denkt?

Wie sich die Ereignisse von 1989 und 2016 gleichen: In Ostberlin eine international total isolierte Führung und eine Opposition, die die Bälle aus Moskau, Warschau und Budapest zugespielt bekommt.

propagandamelder

Robert F. Kennedy Jr. entlarvt
die westliche Propaganda über den Syrienkonflikt

Veröffentlicht am 27.02.2016

Für jene, die sich nicht ausschließlich in deutschen Propagandamedien von ARD, BILD, SPIEGEL bis ZDF und ZEIT verblöden lassen, sondern sich breit und unvoreingenommen in alternativen und auch russischen Medien informieren, ist es keine große Neuigkeit, aber wenn jetzt selbst Robert F. Kennedy Jr. aus der Mitte des US-Polit-Establishments die wahren Hintergründe des vom Westen forcierten Kriegs in Syrien bestätigt, dann ist das ein herber Schlag ….

Logo-Dbungsws10

LINKE Gutmenschen, Humanismus und christliche Nächstenliebe der etablierten Parteien

Veröffentlicht am 26.02.2016

OHNE WEITEREN KOMMENTAR !!

Logo-Dbungsws10

Marroko Connection

Veröffentlicht am 24.02.2016

OHNE WEITEREN KOMMENTAR !!

Demos bei AfD-Veranstaltungen in Frankfurt und Wiesbaden

Veröffentlicht am 24.02.2016

Bei einer Veranstaltung der rechtskonservativen AfD in Frankfurt haben Gegendemonstranten am Abend für Ärger gesorgt. Fünf Polizisten wurden bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt. Sie bekamen unter anderem Pfefferspray ab, sagte uns ein Polizeisprecher.

Logo-Dbungsws10

Rapefugees wieder aktiv?

Veröffentlicht am 24.02.2016

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht:

„Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“

Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben.

Dr. Alice Weidel am 23.02.2016

Veröffentlicht am 24.02.2016

Mit aller Ruhe, Besonnenheit und Sachlichkeit kommentiert Frau Dr. Weidel die Aktionen und Aussagen der politischen Elite der Altparteien.

Eine Lehrstunde für das Demokratieverständnis der linken Hetzer und Lügenprediger !

Danke für die akkurate Ausarbeitung der Problematik und der stichfesten Antworten darauf.

Polizeikongress
Verfassungsschutzpräsident warnt vor Anschlägen

Veröffentlicht am 24.02.2016

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen warnt vor islamistischen Attentaten in Deutschland. Eine konkrete Bedrohung gebe es zwar nicht. Aber die Bundesrepublik befinde sich nicht auf einer Insel der Sicherheit, sagte er beim Europäischen Polizeikongress in Berlin.

Kein Interesse an Treffen
Merkel gibt Seehofer einen Korb

Veröffentlicht am 24.02.2016

CSU-Chef Horst Seehofer hat Gesprächsbedarf – doch offenbar will niemand in der Großen Koalition derzeit mit ihm reden. Bayerns Ministerpräsident hatte nach dem Brüsseler EU-Gipfel ein erneutes Spitzentreffen der Vorsitzenden von CDU, CSU und SPD gefordert.

Das wird es aber vorerst nicht geben.

Linksextreme Gewalt nimmt drastisch zu

Veröffentlicht am 17.02.2016

Niemals müde werden Politik und Systempresse, wenn es darum geht, vor dem „Terror von rechts“ zu warnen. Laufend wird ein Weltbild vermittelt, demzufolge man glauben könnte, dass Nacht für Nacht glatzköpfige Schläger durch die Städte marodieren und Jagd auf Ausländer machen. Wohlweislich verschwiegen wird hingegen der Umstand, dass linksextrem motivierte Gewalt in den letzten Monaten noch viel deutlicher zugenommen hat. 

Münchner Merkur Umfrage

Veröffentlicht am 17.02.2016

Die Wahlen zum 19. Bundestag finden zwar erst im Herbst 2017 statt, doch der Münchner Merkur fragte seine Leser bereits jetzt, im Februar 2016, welcher Partei Sie ihre Zweitstimme bei der nächste Bundestagswahl geben würden.

Über 51.000 Leser beteiligten sich an der Online-Umfrage und lieferten ein überraschendes Ergebnis.

Griechisches Militär soll Konzentrationslager für Flüchtlinge bauen

Veröffentlicht am 12.02.2016

Die griechische Regierung unter Führung der pseudolinken Syriza hat angekündigt, den nationalen Streitkräften und dem Verteidigungsministerium die führende Rolle bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zuzuweisen. Diese Entscheidung ist Teil einer bewussten, systematischen Ausweitung der militärischen Befugnisse im Innern.

Griechenland muss bis zum 15. Februar, drei Tage vor dem Gipfeltreffen der europäischen Regierungschefs in Brüssel, „Hotspots“ auf den Inseln an der Grenze zur Türkei und Verteilungszentren auf dem Festland errichten. Diese Hotspots sind im Wesentlichen Konzentrationslager an den Außengrenzen der Europäischen Union (EU), in denen gestrandete Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten im Nahen Osten und Nordafrika festgehalten und ihre Fingerabdrücke registriert werden.

Diejenigen, deren Asylantrag als berechtigt anerkannt wird, werden in Verteilungszentren auf dem Festland überführt. Der Rest wird in Haftzentren geschickt und schließlich abgeschoben.


Wegen Europa-Vergleich
Merkel rief verärgert beim Papst an

Veröffentlicht am 09.02.2016

Das passiert auch nicht alle Tage: Papst Franziskus hat nach eigenen Angaben einen Anruf von Angela Merkel (CDU) erhalten, in dem die Bundeskanzlerin Äußerungen des Oberhaupts der katholischen Kirche zu Europa kritisierte.

Leipzig: Orientalistin will mehr Moscheen ! ! !

Veröffentlicht am 09.02.2016

Verena Klemm, Professorin für Arabistik und Islam-„Wissenschaft“ in Leipzig, fordert den Bau von mehr Moscheen. Moslems sollten ihren Glauben „mehr in die Öffentlichkeit“ tragen dürfen. Nur so könne „Integration“ gelingen und Parallelwelten verhindert werden. Die 59-jährige Islam-Kollaborateurin hat auch das Buch „Muslime in Sachsen“ herausgegeben, das am morgigen Mittwoch, 10. Februar in Leipzig vorgestellt wird.

Hurra! Die Deutsche Bank ist zahlungsfähig!

Veröffentlicht am 09.02.2016

Das habe ich noch nie erlebt, dass eine Bank auf ihre Zahlungsfähigkeit hingewiesen hat. Nachdem die Aktie jetzt unter das „Lehman-Niveau“ gefallen ist, gibt es endlich gute Nachrichten! Deutsche Bank zahlungsfähig!

Ich weiß gar nicht, warum man zu so später Stunde noch eine Pressemitteilung herausgibt. Ein Kuriosum? Zumindest habe ich so etwas noch nicht erlebt…

AFD-EMPFANG IN AUGSBURG
PETRY KLAGT GEGEN HAUSVERBOT IM RATHAUS

Veröffentlicht am 08.02.2016

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat mit einer Klage auf das Hausverbot im Augsburger Rathaus reagiert. Sie will beim Neujahrsempfang ihrer Partei auftreten. Die Stadt hatte das Hausverbot wegen Petrys Forderung ausgesprochen, auf Flüchtlinge auch zu schießen.

„Flüchtlingsinvasion“: Vier Millionen warten in Libyen auf die Überfahrt

Veröffentlicht am 04.02.2016

Nach KOPP Online vorliegenden Informationen geht Seehofers Regierung von vier Millionen »Flüchtlingen« aus, die in letzter Zeit nach Libyen eingereist sind und nun auf den Frühling warten, um dann – bei besserem Seewetter – nach Europa überzusetzen. Die Bayern haben Satellitenaufnahmen des nordafrikanischen Staates vorliegen, auf denen diese Menschenmengen zu sehen sind.

Erneuter Brandanschlag

Veröffentlicht am 03.02.2016

Erneuter Brandanschlag auf Auto eines AfD-Politikers – viele Medien setzen andere Schwerpunkte

Die Terroranschläge auf AfD-Politiker und deren Eigentum reißen nicht ab. Nun wurde das Auto des Leipziger AfD-Stadtrates, Holger Hentschel angezündet.

Die Polizei geht von einer politisch motivierten und gezielt durchgeführten Aktion aus.

Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Sachsens AfD-Generalsekretär, Uwe Wurlitzer:

„In Leipzig handeln Linksextremisten immer dreister, ohne dass sie ernsthafte Konsequenzen für ihr Tun fürchten müssen. Das Gewalt-Klima in der Stadt wird offenbar durch die lasche Politik des SPD-geführten Rathauses mit OB Jung an der Spitze begünstigt. Diese sieht Extremismus-Gefahren fast ausschließlich nur bei rechten Gewalttätern.

Unbekannte schießen auf AfD-Büro in Arnsberg

Veröffentlicht am 03.02.2016

Arnsberg.   Der Staatsschutz Dortmund hat die Ermittlungen aufgenommen. An drei Stellen ist die Frontscheibe durchschlagen worden. Verletzt wurde niemand.

Unbekannte schießen auf AfD-Büro in Arnsberg | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
die Presse schreibt

Etablierte Parteien fürchten um ihre Pfründe

Veröffentlicht am 03.02.2016

+++Kommentar von Albrecht Glaser | AfD+++

Zu den verbalen Beißreflexen der etablierten Parteien gegenüber der AfD sagt der stellvertretende AfD-Bundessprecher Albrecht Glaser:

„Die etablierten Parteien verfolgen in geradezu gleichgeschalteter Manier seit Jahren eine irreale Politik. Das Euro-Abenteuer entwickelte sich zum Desaster, weil Währungen nicht politischer sondern ökonomischer Logik folgen. Die Energiepolitik entwickelt sich um Desaster, weil die Energieerzeugung nicht Weltverbesserungsfantasien sondern physikalischer und ökonomischer Logik folgt. Kein hochentwickeltes Industrieland geht den deutschen Weg. Das Migrationschaos entwickelt sich zum Desaster, weil Europa die derzeit sechzig Millionen Flüchtlinge der Welt nicht einmal zu Bruchteilen aufnehmen kann. Kein europäisches Land geht den deutschen Irrweg.

R. Becker vom SWR |ARD hetzt gegen die AfD

Veröffentlicht am 02.02.2016

+++Reaktion auf Rainald Beckers Kommentar zur AfD+++

Am 1. Februar 2016 äußerte sich Rainald Becker in den Tagesthemen zur AfD. Der Hetzkommentar hat dabei alles bisher dagewesene in den Schatten gestellt und kann von mir nicht unkommentiert bleiben. Nachdem bereits auf einen Wahlkampfhelfer der AfD geschossen wurde, steht zu befürchten, dass sich nach diesem Aufruf die Straftaten gegen uns noch weiter erhöhen. Herr Becker, gestern haben Sie den Brunnen des demokratischen Diskurses vergiftet. Unsere Gesellschaft braucht einen Dialog über die Zukunft dieses Landes und keine Trommler zur Gewalt, wie Sie einer sind.

Haseloff: Sorgen von AfD-Anhängern ernst nehmen

Veröffentlicht am 02.02.2016

Berlin/Augsburg (dpa) – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat nach den umstrittenen Waffeneinsatz-Äußerungen der AfD-Spitze eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Partei angemahnt.

Die Sorgen der Anhänger der Alternative für Deutschland müssten von den etablierten Parteien ernst genommen werden, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Derweil setzte sich der Proteststurm gegen AfD-Chefin Frauke Petry und ihre Stellvertreterin Beatrix von Storch fort.

SZ_Logo

Gabriel pocht auf Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz

Veröffentlicht am 01.02.2016
Hameln (dpa) – Vizekanzler Sigmar Gabriel hat seine Forderung bekräftigt, die rechtspopulistische AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen. „In der Vergangenheit sind wir gut beraten gewesen, uns solche Gruppen anzugucken“, sagte der SPD-Chef beim Besuch einer Flüchtlingsunterkunft in Hameln.

AfD vorerst kein Fall für Verfassungsschutz

Veröffentlicht am 01.02.2016
Berlin (dpa) – Auf Flüchtlinge an der Grenze schießen lassen – steht jemand, der das fordert, noch auf dem Boden der Rechtsordnung? Der Vizekanzler hat da seine Zweifel und sieht die AfD als Fall für den Verfassungsschutz. Doch Regierung und Geheimdienst halten sich zurück.

Verfassungsschutz will AfD vorerst nicht beobachten

Veröffentlicht am 01.02.2016

Berlin (dpa) – Für Verfassungsschutz und Innenministerium ist eine geheimdienstliche Beobachtung der AfD derzeit kein Thema – trotz umstrittener Äußerungen der Rechtspopulisten zum Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge.

Ein Sprecher des Innenministeriums sagte, der Verfassungsschutz entscheide über die Beobachtung radikaler Umtriebe in eigener Verantwortung. Eine Sprecherin des Bundesamts für Verfassungsschutz verwies auf die Einschätzung von Behördenchef Hans-Georg Maaßen von Mitte November, die weiter gelte. Maaßen hatte gesagt, die AfD werde nicht als extremistisch eingeschätzt und stelle keine Gefahr für die freiheitliche demokratische Grundordnung dar.

SZ_Logo

Grünen-Chefin: AfD-Aussagen sind eiskalter Gewaltaufruf

Veröffentlicht am 01.02.2016

Berlin (dpa) – Grünen-Chefin Simone Peter verurteilt die AfD-Äußerungen zu einem Waffeneinsatz gegen Flüchtlinge an der Grenze als eiskalten Gewaltaufruf. Angesichts von über 1000 Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte im vergangenen Jahr seien die Aussagen brandgefährlich.

SZ_Logo

Gauland distanziert sich von AfD-Vorsitzender Petry

Veröffentlicht am 01.02.2016
Potsdam (dpa) – Der stellvertretende AfD-Chef Alexander Gauland distanziert sich von den Äußerungen der Parteichefin Frauke Petry zum Schusswaffen-Gebrauch gegen Flüchtlinge. „Gezieltes Schießen auf Menschen kommt für die AfD nicht in Frage“, sagte Gauland. Es müsse andere Möglichkeiten geben, einen Grenzdurchbruch zu verhindern. Petry hatte dem „Mannheimer Morgen“ gesagt, Polizisten müssten illegalen Grenzübertritt verhindern, „notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“. Diese Äußerung hatte bei den anderen Parteien Empörung ausgelöst.
SZ_Logo

AfD: Nicht auf Menschen schießen, «die friedlich Einlass begehren»

Veröffentlicht am 01.02.2016

Berlin (dpa) – Nach dem Proteststurm über Äußerungen der AfD zum Einsatz von Schusswaffen gegen Flüchtlinge bemüht sich der Bundesvorstand der rechtspopulistischen Partei um Schadensbegrenzung.

SZ_Logo

Weiter Empörung über AfD wegen Schusswaffeneinsatzes an der Grenze

Veröffentlicht am 01.02.2016

Berlin (dpa) – Die Kritik an der AfD wegen Äußerungen ihrer Führung zum Schusswaffeneinsatz gegen Flüchtlinge an der Grenze ebbt nicht ab. Die AfD zeige einmal mehr ihr wahres Gesicht, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Max Straubinger.

SZ_Logo

AfD-Vize von Storch will doch nicht auf Kinder schießen lassen

Veröffentlicht am 31.01.2016

Berlin (dpa) – Die stellvertretende AfD-Chefin Beatrix von Storch hat ihre Äußerung zu einem möglichen Schusswaffengebrauch gegen Frauen und Kinder an der Grenze eingeschränkt.

SZ_Logo

Berliner AfD-Chefin schließt Waffeneinsatz gegen Kinder nicht aus

Veröffentlicht am 31.01.2016

Berlin (dpa) – Die Berliner AfD-Chefin Beatrix von Storch findet es grundsätzlich richtig, auch Frauen mit Kindern notfalls mit Waffengewalt am Grenzübertritt zu hindern.

Pressekonferenz: Verfassungsklage gegen Merkels Asylchaos

Veröffentlicht am 30.01.2016

Die von der Bürgerinitiative Ein Prozent für unser Land angekündigte Verfassungsbeschwerde gegen die rechtswidrige Asylpolitik der Bundesregierung liegt nun vor. Der renommierte Staatsrechtler Professor Karl Albrecht Schachtschneider hat die vom COMPACT Magazin unterstützte Beschwerde ausgearbeitet und wird sie in der kommenden Woche beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einlegen. Am Sonnabend, den 30. Januar 2016, stellten Schachtschneider, sowie die Beschwerdeführer COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek von der Zeitschrift Sezession die Klage auf einer Pressekonferenz in Berlin vor. COMPACT TV war dabei.

Die EU steht unmittelbar vor Zerbrechen

Veröffentlicht am 30.01.2016

www.suworow.at Der Geostratege Herbert E. Martin imInterview für Suworow–Institut in Wien über die Zukunt der Europäischen Union. Gespräch wurde von Generalsekretär des Suworow-Instituts Patrick Poppel geführt. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ycSaJ…

EU-Austritts-Volksbegehren Österreichs – Sieht so eine demokratische EU aus?

Veröffentlicht am 30.01.2016

Während in Großbritannien spätestens nächstes Jahr über den Verbleib in der EU abgestimmt wird, befasste sich in dieser Woche auch der Österreichische Nationalrat mit den Forderungen nach einer EU-Austritts-Volksabstimmung. Auslöser der Debatte war ein EU-Austritts-Volksbegehren.

Quelle: welt.de

Wer hat Angst vor der AfD?

Die Isolation der Unliebsamen ist ein deutscher Irr- und Sonderweg. Um mit der AfD zurechtzukommen, benötigen die Platzhirsche der Altparteien etwas, was den Deutschen abgeht: Gelassenheit.

Vorsicht, AfD! In der Debatte über Flüchtlinge reichte bis vor Kurzem in der Regel dieser Schreckensruf, um die Auseinandersetzung wieder zu beenden. Denn wer will schon mit diesen Rechtspopulisten, Rechtskonservativen, Rechtsradikalen, Verfassungsfeinden, Nazis – so die Palette der Zuschreibungen – in einen Topf geworfen werden?

Südamerika ist schöner als Sibirien

Beatrix von Storch hat auf die Pressekampagne gegen sie und die AfD nach der Sendung bei Anne Will gestern Abend reagiert. Sie sagt: „Frau Merkel ist dabei, Deutschland zu ruinieren wie niemand seit 1945.

Beatrix von Storch bei Anne Will
Nur die Lügenpresse schaut noch schiefer als die Moderatorin

Nachgang einer abendlichen Zeitverschwendung

Veröffentlicht am 30.01.2016

Während in Großbritannien spätestens nächstes Jahr über den Verbleib in der EU abgestimmt wird, befasste sich in dieser Woche auch der Österreichische Nationalrat mit den Forderungen nach einer EU-Austritts-Volksabstimmung. Auslöser der Debatte war ein EU-Austritts-Volksbegehren.

Beatrix von Storch bei Anne Will

Gestern habe ich mal wieder Anne Will geschaut – dumm genug. Aber wenn schon, denn schon – rund wird die abendliche Zeitverschwendung erst, wenn man im Nachgang liest, wie die Journaille dieselbe Sendung sah.

Mir fällt zum Propagandazirkus der Staatsfunker schon lange nicht mehr viel ein. Auffallend nur, wie unchristlich der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm ständig den Gesprächspartnern ins Wort fiel, ohne dass die Moderatorin auch nur einmal einschritt.

TTIP - Gutachten ist "NfD" - Verschlusssache - NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von abgeordnetenwatch.de,

es ist unglaublich: Der Bundestag hat ein Gutachten zum umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP angefertigt, das er vor der Öffentlichkeit geheim hält!

Uns liegt eine Liste mit allen Bundestags-Gutachten der letzten Jahre vor, in der u.a. der folgende Eintrag zu finden ist:

Gabriel spricht sich für Staatsislam und Einwanderungsgesetz aus

Im „Tagesspiegel“ bekennt sich SPD-Chef Sigmar Gabriel zur Einwanderergesellschaft, formuliert aber auch staatliche Forderungen an einen „modernen Islam“. Er wolle eine „Liberalisierung des Islam“ über Schulen und Hochschulen erreichen.

Plan der Niederlande: Flüchtlinge sollen direkt in die Türkei zurück

Die Niederlande schlagen eine neue Lösung der Flüchtlingskrise vor: Laut einem Bericht sollen die Flüchtlinge, die auf Griechenlands Inseln landen, direkt zurück in die Türkei gebracht werden.

Die Niederlande wollen Flüchtlinge von den griechischen Inseln direkt mit Fähren in die Türkei zurückschicken. Ein entsprechender Plan werde gerade in mehreren EU-Staaten ausgearbeitet, sagte der Fraktionsvorsitzende der regierenden Sozialdemokraten, Diederik Samsom, der Tageszeitung „De Volkskrant“.

AfD soll 3,1 Millionen Euro an Spenden gesammelt haben

Weil sich der Goldhandel für die AfD nicht mehr lohnt, hatten die Rechtspopulisten ihre Mitglieder um Spenden gebeten. Ergebnis laut einem Bericht bislang: gut drei Millionen Euro.

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat offenbar weiter Erfolg mit ihrem Spendenaufruf aus dem Dezember. Seit Beginn der Aktion sollen bei den Rechtspopulisten Spenden in Höhe von 3,1 Millionen Euro eingegangen sein. Das geht aus einer internen Mail des Schatzmeisters hervor, aus der die „Bild“-Zeitung zitiert.

Foto: dpa

Eklat bei der Debatte über Umgang mit AfD

Weil sich der Goldhandel für die AfD nicht mehr lohnt, hatten die Rechtspopulisten ihre Mitglieder um Spenden gebeten. Ergebnis laut einem Bericht bislang: gut drei Millionen Euro.

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat offenbar weiter Erfolg mit ihrem Spendenaufruf aus dem Dezember. Seit Beginn der Aktion sollen bei den Rechtspopulisten Spenden in Höhe von 3,1 Millionen Euro eingegangen sein. Das geht aus einer internen Mail des Schatzmeisters hervor, aus der die „Bild“-Zeitung zitiert.