Neun Sächsische AfD-Landtagsabgeordnete verweigern Petry die Gefolgschaft

 In Allgemein

Quelle: Neun Sächsische AfD-Landtagsabgeordnete verweigern Petry die Gefolgschaft | Jouwatch

 

Neun der 14 sächsischen Landtagsabgeordneten haben nach der Ankündigung der Fraktionschefin Frauke Petry, nicht der Bundestagsfraktion angehören zu wollen, mit einer Erklärung Petry das Misstrauen ausgesprochen.

Am Montagnachmittag veröffentlichten neun sächsische AfD-Abgeordnete eine Versicherung gegenüber der Parteibasis auf Facebook, dass es für sie nur eine AfD-Landtagsfraktion geben werde, die der Partei, ihren Mitgliedern und dem Programm verpflichtet bleibe. Die Zusammenarbeit mit der neuen AfD-Bundestagsfraktion sei für die Unterzeichner „eine Selbstverständlichkeit“.

Damit scheint Petry in ihrer Landtagsfraktion isoliert zu sein. Nicht unterschrieben wurde die Erklärung bislang etwa von Fraktionsvize Kirsten Muster und dem Parlamentarischen Geschäftsführer Uwe Wurlitzer. Muster und Wurlitzer gelten als Vertraute von Petry.

+++Erklärung zur zukünftigen Arbeit der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag+++

Dresden, 25.9.2017

Mit der Ankündigung der Parteivorsitzenden und Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, in Zukunft nicht in der Bundestagsfraktion der AfD mitarbeiten zu wollen, stellt sich für uns die Frage der zukünftigen Arbeit unserer Landtagsfraktion.

Dazu erklären die Abgeordneten:

André Barth
Mario Beger
Silke Grimm
Carsten Hütter
Detlev Spangenberg
Jörg Urban
Karin Wilke
André Wendt
Sebastian Wippel

Die AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag hat in den vergangenen drei Jahren eine sachorientierte, konservative und bürgerliche Oppositionsarbeit geleistet und wird das auch weiterhin in dieser Form fortsetzen.

Wir sehen uns als Mandatsträger in der Pflicht gegenüber dem Wähler, für die AfD politisch zu arbeiten und für keine andere Partei oder Gruppierung. Die Wähler haben der AfD und ihrem Programm ihre Stimme gegeben. Dieses Vertrauen in die AfD wurde gerade jetzt bei der Bundestagswahl durch die sächsischen Wähler eindrucksvoll bestätigt.

Wir stehen hinter dem gewählten AfD-Bundesvorstand, und auch die Zusammenarbeit aller AfD-Landtagsfraktionen mit der neuen AfD-Bundestagsfraktion ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Unseren sächsischen Parteimitgliedern versichern wir, dass es mit uns eine AfD-Landtagsfraktion geben wird, die der Partei, ihren Mitgliedern und unserem Programm verpflichtet bleibt.

Die Fraktionsmitglieder, die heute nicht an unserem Treffen teilnehmen konnten, können dieser Erklärung beitreten.

Der Beitrag gefällt Ihnen, hier können Sie ihn teilen
25
Recent Posts

Leave a Comment

Enjoy this blog? Please spread the word :)