GROSSEINSATZ! ASYLBEWERBER DROHT, SICH VOM DACH ZU STÜRZEN

 In Allgemein, Informationen, Meinungsmache, Printmedien, Systemkrise, Widerstand

Bildquelle: Tag24.de

Bautzen – Großeinsatz am Freitagabend in einem Asylheim in Bautzen. Ein ehemaliger Heimbewohner drohte, sich vom Dach des Hauses zu stürzen.

Zunächst verschaffte sich der 21-Jährige unbefugt Zutritt zu der Asylbewerberunterkunft an der Flinzstraße. Außerdem drohte er an, sich mit einem Messer selbst verletzen zu wollen.

Nachdem eine Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes den Mann zum Verlassen des Daches bewegen konnte, sprang der Libyer auf eine Feuertreppe.

Dort lief er mit seinem Messer auf die Beamten zu. Den Aufforderungen stehen zu bleiben und das Messer fallen zu lassen, kam er nicht nach.

„Zur Eigensicherung sowie zur Realisierung des Zugriffes teaserten ihn die Einsatzbeamten und brachten den Mann unverzüglich zu einem Krankenwagen wo er ärztlich betreut wurde“, heißt es in der Pressemitteilung vom Samstagmorgen.

Der 21-Jährige wurde wegen der Suizidgefahr in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Warum der Mann sich versucht hat umzubringen, ist bislang noch nicht bekannt.

Laut Informationen von TAG24 soll es sich bei dem Mann um einen stadtbekannten Asylbewerber handeln. Augenzeugenberichte, wonach sich ein weiterer Asylbewerber die Pulsadern aufschnitt, konnte am Samstagmorgen von der Polizei weder bestätigt noch dementiert werden.

Die Kriminalpolizei hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen.

Der Beitrag gefällt Ihnen, hier können Sie ihn teilen
20
Recommended Posts

Leave a Comment