DW-Journalistin Babara Mohr zerstörte AfD-Wahlplakat

 In Angriffe auf die AfD, Antifaschisten, Hetze, Informationen, Wahlkampfwahnsinn, Widerstand

Vor der Kamera „neutral“, hinter der Kamera antimokratisches Verhalten

Beispiel für Geisteshaltung von Mainstream-Journalisten? Eine Journalistin der »Deutschen Welle« hat ein AfD-Wahlplakat zerstört und wurde dabei erwischt. Doch die von den Rundfunkbeitragzahlern bezahlten Mainstream-Medien regieren auf solche und ähnliche Vorfälle mit Gleichgültigkeit.

Eine Moderatorin der »Deutschen Welle« hat ein AfD-Wahlplakat beschädigt und wurde dabei erwischt. Doch die von den Rundfunkbeitragzahlern bezahlten Mainstream-Medien regieren auf solche und ähnliche Vorfälle mit Gleichgültigkeit und waschen sich die Hände in Unschuld. Was hätten sie berichtet, wenn AfD-Mitglieder Plakate der Grünen oder Linken oder der CDU zerstört hätten?

Erwischt wurde die Journalistin von AfD-Mitgliedern, die das großflächige Plakat aufgestellt hatten. Immer wieder war es beschädigt worden. Diesmal warteten die AfD-Aktivisten – und prompt sahen sie die Journalistin bei der Tat.

Beatrix von Storch regaierte auf Twitter: »Zieht die Deutsche Welle Konsequenzen, wenn ihre Journalisten, z.B. Barbara Mohr, Wahlplakate der AfD zerstören?«

 Quelle: http://www.freiewelt.net/nachricht/dw-journalistin-babara-mohr-zerstoerte-afd-wahlplakat-10072351/

Der Beitrag gefällt Ihnen, hier können Sie ihn teilen
25
Recommended Posts

Leave a Comment

Enjoy this blog? Please spread the word :)