Unterwerfung

Jordanisches Fernsehen:

Sie diskutieren ganz offen, wie sie Deutschland dem Islam unterwerfen wollen und welche Steuern dann fällig werden. Unglaublich, kaum Widerspruch seitens der Moderatoren.

Wenn Deutschland sich weigert islamisiert zu werden bekämpfen wir den Staat

Fraktionen lehnen Neubau ab

Drei Fraktionen lehnen Heilbronner Moschee-Neubau ab

18.05.2018

Heilbronn  Die Fraktionen CDU, Freie Wähler und FDP sehen das Heilbronner Moschee-Projekt als integrationshemmend und wollen ihre Zustimmung im Gemeinderat verweigern. Die türkisch-islamische Gemeinde Ditib spricht von einem „falschen Signal an Muslime in der Stadt“.

DITIB Gemeinde wehrt sich

Widerstand gegen die geplante DiTiB-Moschee in Heilbronn!

Der geplante Neubau einer DITIB-Moschee in Heilbronn sorgt für Unmut bei einigen Gemeinderatsfraktionen. Nun meldet sich die türkische Gemeinde zu Wort.

Die DITIB-Gemeinde in Heilbronn wehrt sich gegen Vorwürfe von CDU, FDP und Freien Wählern, sie wolle eine Stadt in der Stadt errichten.

Widerstand in Heilbronn

Widerstand gegen die geplante DiTiB-Moschee in Heilbronn!

Anfang dieses Jahres 2018 geriet der Heilbronner DiTiB-Ortsverein überregional in die Schlagzeilen, als in seiner Moschee Kinder mit Tarnanzügen, Spielzeugwaffen und türkischen Fahnen ausgestattet, Kriegsspiele zu Ehren der Türkei inszenierten. Nun plant ausgerechnet diese DiTiB-Gemeinde einen monumentalen Neubau ihrer Moschee, direkt an einer vielbefahrenen Straße mitten in Heilbronn.

KAUFBEUREN

Bürger gegen Moschee-Neubau: Entlädt sich der Islam-Hass?

Augsburger Allgemeine vom 24. Juli 2018

Streit über Neubau in Leinfelden-Echterdingen

Die unendliche Geschichte um die Filder-Moschee

StN.de / Stuttgarter Nachrichten vom 23. Juli 2018

BÜRGERENTSCHEID

Mehrheit in Kaufbeuren sagt Nein zur Moschee

Augsburger Allgemeine vom 22. Juli 2018

Hintergrund

Moschee-Neubau transparent gestalten

Bekanntmachungsblatt der Stadt Marl vom 20. Juli 2018

Öffentliche Auslegung zur Änderung Nr. 99 des Flächennutzungsplanes der Stadt Marl für den Bereich Sickingmühler Str./Dümmerweg (Bekanntmachungsanordnung vom 13.07.2018) 139
Anlage: 1 Plan 145

Öffentliche Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 225 der Stadt Marl – Kirchlich-kulturelles Gemeindehaus – für den Bereich westlich der Sickingmühler Straße und nördlich des Regenrückhaltebeckens/Dümmerweg (Bekanntmachungsanordnung vom 13.07.2018) 148
Anlage: 1 Plan

 

Vorstehende Bekanntmachung zur Änderung Nr. 99 des Flächennutzungsplanes der Stadt marl für den Bereich Sickingmühler Straße/Dümmerweg wird hiermit öffentlich bekanntgemacht.
Die 99. Änderung des Flächennutzungsplanes, die Begründung der Umweltbericht sowie die Gutachten liegen in der Zeit vom 30.07.2018 bis einschließlich 07.09.2018 im Planungs- und Umweltamt der Stadt Marl,
Liegnitzer Straße 5, 6. Etage, Zimmer 60a, 45768 Marl, während der Dienststunden

montags und dienstags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
donnerstags von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
mittwochs und freitags von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

sowie nach mündlicher Vereinbarung zu jedermanns Einsicht aus.

1. 99. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Marl „Sondergebiet kirchlich-kulturelle Einrichtung“ und vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 225 der Stadt Marl „Kirchlich-Kulturelles Gemeindehaus“ für den“ Bereich westlich der Sickingmühler Straße und nördlich des Regenrückhaltebeckens Dümmerweg. Umweltbericht mit integriertem Grünordnungsplan, erstellt durch L+S Landschaft und Siedlung AG,
Recklinghausen (Stand Juni 2018)
2. Lärmgutachten Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 225 Sondergebiet „Kirchlich-kulturelle Einrichtung“ der Stadt Marl (Stand Juni 2018)
3. Artenschutz-Vorprüfung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 225 „Kirchlich-kulturelle Einrichtung“ an der Sickingmühler Straße in Marl – Yunus Emre Moschee.

Zusätzlich werden die Änderung Nr. 99 des Flächennutzungsplanes mit der Begründung einschließlich Umweltbericht im i-Punkt der Stadt Marl, Marler Stern 10 D zur Einsicht bereitgestellt.

…….

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist mündlich im o. g. Dienstgebäude oder schriftlich (Stadt Marl – Planungs- und Umweltamt, 45765 Marl) vorgebracht werden.
Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB können nicht fristgemäß vorgebrachte Stellungnahmen bei der Beschlussfassung zur o. g. Flächennutzungsplanänderung unberücksichtigt bleiben. Gemäß § 3 Abs. 3 wird darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des UmweltRechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht wurden.

Erdogans neue Amtszeit

Macht, Macht, Macht

tageschau.de vom 09. Juli 2018

Moschee-Pläne beschlossen

Vertrag soll Minarett-Ruf ausschließen

Marler Zeitung vom 08. Juli 2018

Marler Rat stimmt für Moschee-Neubau

Türkisch-Islamische Gemeinde plant religös-kulturelles Gebäude in Brassert

Marl Aktuell vom 07. Juli 2018

DITIB-Feiern in Deutschland

Gedenken oder Kriegspropaganda?

tagesschau.de vom 24. April 2018

HERFORD/DÜSSELDORF

Ditib-Skandal: NRW-Verfassungsschutz eingeschaltet

nw.de vom 20. April 2018

DITIB-Feiern in Deutschland

Gedenken oder Kriegspropaganda?

tagesschau.de vom 20. April 2018

HERFORD

Kinder in Kampfanzügen: Politiker fordern Antworten DITIB

Politiker sind über die Aufnahmen entsetzt. Das Jugendamt soll prüfen, ob eine Gefährdung des Kindeswohls vorliegt

nw.de vom 13. April 2018

HERFORD 

Video: Kähler stellt Zusammenarbeit mit DITIB-Moschee infrage

Der Herforder Bürgermeister zeigt sich entsetzt über die Aufnahmen

nw.de vom 12. April 2018

Türkisch Islamische Union 

Türkisch-Islamische Union Ditib organisiert Besuch bei „Heerführer“ Erdogan

Oberhessische Presse vom 12. März 2018

Leinfelden-Echterdingen

Beim Bau der Filder-Moschee wächst der Zeitdruck

StN.de / Stuttgarter Nachrichten vom 15. Februar 2018

#kurzerklärt

Wer vertritt die Muslime in Deutschland?

tagesschau.de vom 16. Juni 2017

Spionagevorwürfe gegen Moschee-Verband

Ditib gerät unter Druck

Frankfurter Neue Presse vom 27. Januar 2017

BfV-Newsletter Nr. 1/2017 – Thema 5

Exekutivmaßnahmen gegen Imame der DITIB in Deutschland

Bundesamt für Verfassungsschutz vom Januar 2017

Das ist eine Moschee 

Wo beten Deutschlands Muslime? Was glauben sie? Und warum weiß der deutsche Staat so wenig darüber?

erschienen bei  zeit.de am 14. Juli 2016

Hintergrund

Die Muslimbruderschaft

tagesschau.de vom 16. Mai 2015

Thema im Fokus:
Die Ideologie der Muslimbruderschaft

Verfassungsschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
im Mai 2006
www.im.nrw.de/verfassungsschutz

Die Muslimbruderschaft

Ideologie und Struktur

Konrad-Adenauer-Stiftung

Bürgerbedenken

Bedenken gegen Bauvorhaben Bekanntmachungsblatt K21054B

vom 11. Februar 2015

Hintergrund

Moschee-Neubau transparent gestalten

Marl Aktuell vom 17. Januar 2015

Rat soll Planungsrecht schaffen

Moscheebau in Brassert wird konkret

Marler Zeitung vom 17. September 2014

In Marl eskaliert der Streit um den Ruf des Muezzin

Wallstreet-online.de ein Leserkommentar vom 26. Juli 2003