NOCH IST NICHTS ENDGÜLTIG ENTSCHIEDEN!

 

Der Kaufbeurer Stadtrat hat das Bürgerbegehren „Ablehnung der Grundstücksvergabe für DITIB Moschee“ zugelassen! Am 20. Juli 2018 haben die Bürger an der Wahlurne mehrheitlich mit NEIN entschieden.

Durch einen Zufall hat die Stadt Marl ihr Amtsblatt K 21054 B ebenfalls am 20. Juli 2018 veröffentlicht. Ein Teil des Inhaltes informiert über die öffentliche Auslegung der Pläne zum Neubau einer DITIB Moschee mit überregionalem Charakter an der Sickingmühler Straße.

Der Erfolg der Bürgerbewegung Kaufbeuren hat Siedler der Blumensiedlung, Anwohner „Im Beisen“ und ortsansässige Unternehmer ermuntert, ihren Standpunkt öffentlich zu vertreten und das Verfahren für die Durchführung eines Bürgerentscheides in Marl auf den Weg zu bringen.

Hintergrundrecherchen hatten ergeben, dass baurechtliche Belange nicht in „trockenen Tüchern“ sind und dass sich lange nicht alle Bürger mit der Entscheidung des Stadtrates einverstanden erklären. Sie fordern, dass der Wille der Bürger auf demokratischem Weg per Bürgerentscheid ermittelt werden soll.

Die Marler Bürger M. Y. Konrad, O. Hülster und F. Spickermann, haben den Bürgermeister schriftlich über die „Durchführung eines Bürgerentscheides“ informiert.

Das Erreichen des Quorums von 6 % (ca. 4.118) aller Marler Wahlberechtigten ist die Voraussetzung für die Zulassung der öffentlichen Abstimmung.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in der Facebook-Gruppe „Bürgerbegehren Wir sind Marler“

 

BÜRGERENTSCHEID GEGEN MOSCHEE-NEUBAU!

Sie wollen wissen, wo die Wahllisten ausliegen?

Sie wollen Wahllisten für sich, Ihre Familie oder Ihr Umfeld anfordern?

Sie haben Interesse und möchten Flyer in der Nachbarschaft weitergeben?

Rufen Sie uns an:

0163 – 600 40 22

schreiben Sie einen Brief oder eine Email an: