AfD-NRW sagt Landesparteitag in Wiehl ab!

 In Altparteiendiktatur, Angriffe auf die AfD, Angst vor Anschlägen, Antifa, CDU/CSU, Die Grünen, Die Linken, Gewalt, Informationen, linksextreme Gewalt, Linksextremismus, Nötigung, SPD, Systemkrise, Widerstand

Quelle: pi-news.net

Die vielfältigen Bedrohungen gegen die AfD haben einen neuen und traurigen Höhepunkt erreicht. Wie aus Parteikreisen verlautet, sieht sich die AfD in Nordrhein-Westfalen gezwungen, ihren für das kommende Wochenende geplanten Landesparteitag in Wiehl abzusagen. Damit hat die Allianz aus CDU, SPD, GRÜNEN, LINKSPARTEI, der FDP mit der Antifa die Wahrnehmung demokratischer Rechte und Pflichten der Alternative für Deutschland in NRW erfolgreich verhindert. Wir fordern Armin Laschet auf, sich als amtierender Ministerpräsident in NRW für die grundgesetzlich garantierte Willensbildung auch der AfD stark zu machen! (Mehr in Kürze)

Quelle: www.pi-news.net

Demo, Sperrung, Aktionen 

Das müssen Sie zum AfD-Parteitag in Wiehl am Samstag wissen

Von

Reiner Thies

Harald Knoop

Quelle: rundschau-online.de

Der AfD-Landesparteitag am Wochenende in der Wiehltalhalle hat die Stadt Wiehl schon seit Tagen in einen Ausnahmezustand versetzt. Zahlreiche gesellschaftliche Gruppen werden gegen den Auftritt der Rechtspopulisten protestieren.

Wer protestiert in Wiehl gegen den AfD-Parteitag?

Bereits um 8 Uhr am Samstagmorgen beginnt auf dem Rathausplatz eine Veranstaltung der Initiative „Oberberg steht auf“. Das Bündnis besteht nach eigenen Angaben aus „Einzelpersonen, denen beim zunächst angekündigten Protest in Wiehl die klar benannte Kritik an der AfD fehlte“. Bei ihrer Kundgebung wollen die Aktivisten mit Reden und Musik den anreisenden Delegierten deutlich machen, „dass sie nicht willkommen sind“. Es gebe kein Recht auf rechte Propaganda. Die übrigen Veranstaltungen wenden sich meist nicht direkt gegen die AfD, sondern beschwören Toleranz und soziale Vielfalt unter dem Titel „Wiehl ist bunt“. Beteiligt sind hier besonders die Arbeitsgemeinschaft der Wiehler Kirchengemeinden, zudem der Grünen-Fraktionssprecher Jürgen Körber, der Unternehmer Björn Ruland und der Buchhändler Mike Altwicker. Ruland sagt: „Ich bin der Auffassung, dass der AfD eine Versammlungsstätte wie die Wiehltalhalle zusteht, und kritisiere nicht, dass die Stadt sie zur Verfügung gestellt hat. Aber die rechte Hetze der AfD darf nicht unwidersprochen bleiben.“

Wie läuft der Samstag ab?

Am Samstag will die Initiative „Oberberg steht auf“ auf dem Rathausvorplatz von 8 bis 16 Uhr mit Punk- und HipHop-Bands sowie mehreren Rednern gegen die AfD protestieren. Um 9 Uhr versammeln sich vor dem Rathaus die Teilnehmer der Menschenkette, die von dort aus zur Wiehltalhalle gebildet werden soll. Die Veranstalter verteilen 1000 Plakate mit dem Porträt Dietrich Bonhoeffers, die sie in einer Art Spalier den AfD-Delegierten entgegenhalten wollen. Um 11 Uhr ist offizieller Beginn des AfD-Parteitags in der Wiehltalhalle. Zugleich startet im Wiehltalstadion gegenüber eine Kundgebung mit Musikbeiträgen. Gestern wurde dafür bereits ein Teil der Rasenfläche abgedeckt.

– Quelle: http://www.rundschau-online.de/28569176 ©2017

Um 18 Uhr laden die Kirchengemeinden zu einem ökumenischen Gottesdienst in die katholische Kirche ein. Im Anschluss soll eine Lichterkette entlang der Hauptstraße gebildet werden. Danach gibt es in der evangelischen Kirche einer musikalische Lesung mit Mechthild und Rolf Franke (Musik) und Mike Altwicker (Texte). – Quelle: http://www.rundschau-online.de/28569176 ©2017

Der Beitrag gefällt Ihnen, hier können Sie ihn teilen
25
Recommended Posts

Leave a Comment

Enjoy this blog? Please spread the word :)

Pixabay.com